Lucie Stahl, Works 2008-2018

Artist(s)
Lucie Stahl

Vom 8. April bis 6. Mai zeigt die Kunsthalle Fri Art die erste Einzelausstellung der deutschen Künstlerin Lucie Stahl (geb. 1977 in Berlin) in der Schweiz. Verteilt auf zwei Etagen, vereint die Ausstellung rund dreissig seit 2008 entstandene Arbeiten. Die Künstlerin begann in diesem Jahr ihre fotografische Arbeit mit dem Scanner – zu einer Zeit, als diese Technologie allgegenwärtig wurde. Auf dem Scannerglas akkumuliert Stahl gebrauchte Gegenstände, Abfälle aus unserer industriellen Konsumkultur, Bilder aus Zeitschriften, Flüssigkeiten unklarer Herkunft und organische Materialien. Durch diese phantasmagorischen Kompositionen, sowie eine Auswahl von dokumentarischen Fotografien, Texten und Skulpturen, verweist uns Works 2008-2018 – mit einer Mischung aus Humor und Entsetzen – auf das Abbild einer sich selbst zu ersticken drohenden Gesellschaft.

Diese Ausstellung wird organisiert von Fabrice Stroun, unabhängiger Kurator und Kritiker.

Lucie Stahl (*1977 in Berlin), hatte Einzelausstellungen u.a. im Dallas Museum of Art (2016), in der Halle für Kunst Lüneburg (2016), sowie im Kölnischen Kunstverein (2011, mit Bela Kolarova) und im Kunstverein Nürnberg (2009). Sie nahm u.a. teil an Gruppenausstellungen in der Kunsthalle Basel (2017), der Berlin Biennale (2016), der Lyon Biennale (2015), dem Sculpture Center in New York (2014) und dem Magasin in Grenoble (2014).

Die Kunsthalle Fri Art dankt den Galerien dépendance, Brüssel und Freedman Fitzpatrick, Los Angeles, sowie allen Leihgeber_innen von Werken in dieser Ausstellung.

Eröffnung: 07.04.2018 - 19:00

Öffnungszeiten :
Mi - Do - Fr : 12 - 18Uhr
Sa - So : 13 - 18Uhr
Mo - Di : auf Voranmeldung

Mit der Unterstützung von:
Agglomération de Fribourg
Canton de Fribourg
Loterie Romande
Ville de Fribourg
Migros kulturprozent
Liip AG

 

Opening
07.04.2018 19:00
Artist Information